UniWiND-Arbeitsgruppe "GWP: Bestandsaufnahme und Umsetzungsstrategien"

This content is available in German only.


Die Mitglieder des Universitätsverbands zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland (UniWiND) untersuchen im Rahmen der Arbeitsgruppe “Gute wissenschaftliche Praxis: Bestandsaufnahme und Umsetzungsstrategien”, wie die Lehre wissenschaftlicher Integrität in Deutschland praktisch umgesetzt wird. Der Betrachtungen fokussieren sich insbesondere auf Graduierteneinrichtungen. Die Gruppe wird von Dr. Sibel Vurgun, Eberhard Karls Universität Tübingen, und Dr. Christian Dumpitak, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, geleitet.

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe finden sie hier.

UniWiND veranstaltete 2017 zudem das Symposium „Gute wissenschaftliche Praxis in der Promotion – Von Anfang an“, bei dem auch der Ombudsman für die Wissenschaft vertreten war. Acht Einrichtungen stellten dort ihre Strategien zur GWP-Lehre (Best Practices) vor. Die Präsentationen und das Programm des Symposiums stehen auf der UniWiND-Website zum Download bereit.

Photo by cetteup via unsplash