Ombudsstellen in Deutschland

Hier finden Sie eine Übersicht der hauptamtlichen Ombudsstellen an deutschen Hochschulen.

Die Ombudsstellen haben im Februar 2020 ein informelles Netzwerk gegründet, das sich einmal monatlich zu Fragen guter wissenschaftlicher Praxis und zur Ombudsarbeit austauscht. Bei Interesse an einer Aufnahme in die unten stehende Liste oder das Ombudsstellen-Netzwerk können Sie sich gern an die Geschäftsstelle des Ombudsman für die Wissenschaft oder an eine der Ombudsstellen wenden. Mehr Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Geschäftsstelle Gute Wissenschaftliche Praxis der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Aufgabenspektrum

  • administrative und inhaltliche Unterstützung von Ombudspersonen, Ombudsgremium und ständiger Untersuchungskommission inkl. regelmäßiger Treffen und Dokumentation
  • Koordination/Umsetzung der Überarbeitung der GWP-Satzung zur Anpassung an den DFG-Kodex
  • Beratung zu GWP-Fragen und in Verdachtsfällen wissenschaftlichen Fehlverhaltens
  • Unterstützung der GWP-Vermittlung (Online-Vorlesung in Deutsch und Englisch inkl. Teilnahmebescheinigungen, Erarbeitung von Informationsmaterialien auf der Webseite)
  • Software-gestützte Plagiatsprüfung von Dissertationen (stichprobenartig), allen Habilitationen und inkriminierten Fällen inkl. Überprüfung und Einordnung des Software-Ergebnisses
  • Beratung /Austausch mit verschiedenen Gremien der Universität zu GWP-Themen (Promotionskommission, Habilitationskommission, Ethikkommission, Fakultätsleitung)
  • Mitarbeit an neuen uni-internen Richtlinien und Handreichungen (Forschungsdaten-Policy, Leitfaden für Betreuer, o.ä.)
  • Administration eines Primärdatenspeiches auf uni-internem Server (Garantie der 10 jährigen Aufbewahrungsfrist)
  • Zurverfügungstellung von Laborbüchern in Papierform (elektronische Laborbücher werden von anderer Stelle bereitgestellt)
  • Jährliche Berichte an die*den Dekan*in über die bearbeiteten Fälle (anonymisiert)
  • Uni-interne sowie nationale und internationale Vernetzung

Claudia Mathan
Dr. Rike Zietlow
Dr. Martina Kaufmann

Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel. +49 30 450 576 056
Fax +49 30 450 7576 056
gwp@charite.de


Ombudsstelle für gute wissenschaftliche Praxis, Georg-August-Universität Göttingen

Aufgabenspektrum

  • Information/Beratung zu GWP-Fragen und Verdachtsfällen wiss. Fehlverhaltens
  • Inhaltliche und administrative Unterstützung von Ombudspersonen, Ombudsgremium, Untersuchungskommission (Kommunikation, Informationsbeschaffung, Verfahrensbegleitung, Dokumentation etc.)
  • Organisation und Durchführung von GWP-Informationsveranstaltungen
  • GWP-Vermittlung (Vorträge, Lehrveranstaltungen, Erstellung von Informations- und Lehrmaterialien, Website)
  • Koordination des Netzwerks der GWP-Lehrenden an der Universität Göttingen (Austausch und Beratung von Lehrenden)
  • uni-interne Vernetzung mit Einrichtungen an GWP-Schnittstellen (z.B. Graduiertenschulen, SUB, Rechtsabteilung etc.)
  • Austausch mit uni-internen Beratungsstellen (Mitglied im „Arbeitskreis Konfliktprävention“)
  • zus. mit Ombudsstelle der MHH: Koordination des Netzwerks der Ombudspersonen an Niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • uni-externe Vernetzung und Austausch (z.B. Ombudsman für die Wissenschaft, DFG, andere Ombudsstellen)
  • inhaltliche Mitwirkung und Koordination der Überarbeitung der GWP-Ordnung
  • Erstellung von Jahresberichten für den Senat der Universität

Die Mitarbeiterinnen der Ombudsstelle Göttingen haben eine ausführliche Broschüre erstellt („Ein Orientierungsrahmen für die gute wissenschaftliche Praxis“), die einen Überblick über das Ombudssystem und die GWP-Struktur der Universität Göttingen gibt. Die Broschüre bietet eine Vorlage für Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zur Entwicklung eigener Übersichtswerke zur GWP.

Foto: Christoph Mischke

Dr. Katharina Beier

Nikolausberger Weg 17
37073 Göttingen
Tel. +49 551 39-24649
Fax + 49 551 39-18-20540
Katharina.Beier@zvw.uni-goettingen.de


Geschäftsstelle für Ombudsangelegenheiten der Universität Hamburg 

Aufgabenspektrum

  • Inhaltliche Unterstützung des Ombudskollegiums in der Ausübung seiner Tätigkeit;  
  • administrative Bearbeitung aller Anfragen und Ombudsverfahren; Dokumentation; 
  • administrative Bearbeitung aller Verfahren des Ständigen Expertenausschusses (SEA=Untersuchungskommission); 
  • Information / Beratung zu GWP-Fragen und Verdachtsfällen wiss. Fehlverhaltens; 
  • Durchführung von Beratungsprozessen und Einzelcoachings; 
  • Durchführung von GWP-Informations-veranstaltungen und Schulungen; 
  • Erstellung von Informationsmaterial zum Thema GWP; 
  • Mitwirkung an der Überarbeitung der GWP-Satzung 
  • Uni-interne sowie nationale und internationale Vernetzung

Helga Nolte

Von-Melle-Park 5, Raum 3049
20146 Hamburg
Tel. +49 40 42838-3564
ombudsstelle@uni-hamburg.de


Geschäftsstelle Ombudswesen der Medizinischen Hochschule Hannover

Aufgabenspektrum

  • Administrative Bearbeitung und Dokumentation aller Anfragen zu und Anzeigen von Verdachtsfällen wiss. Fehlverhaltens 
  • Zusammenarbeit mit der Ombudsperson in Zusammenhang mit Ombudsverfahren (Vorprüfung und Abschlussberichte) 
  • Software-gestützte Plagiatsprüfung von Dissertationen und Habilitationen (stichprobenartig und in Zusammenhang mit Ombudsverfahren) 
  • Information und Beratung zu GWP-Fragen 
  • Durchführung von präventiven GWP-Veranstaltungen (Workshops, Vorlesungen) 
  • Zusammenarbeit mit der Referentin der Kommission für gute wissenschaftliche Praxis bei der Bearbeitung von Ombudsverfahren und Überarbeitung der Richtlinien 
  • Konfliktberatung für Promovierende und PostDocs 
  • Beratung von internationalen Promovierenden 
  • (Mitglied der Freien AG Mediation zuständig für nicht-wiss. Konflikte innerhalb der MHH) 

Foto: © Karin Kaiser / MHH

Dr. rer. nat. Beate Schwinzer

Ombudsstelle der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)
OE 9100, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover
Tel.: +49 511 532-6002 (Mo, Di, Do, 10-15 Uhr)
ombudsperson@mh-hannover.de


Geschäftsstelle der Ombudskommission an der Universität Leipzig

Aufgabenspektrum

  • administrative Unterstützung – Annahme, Bearbeitung, Dokumentation und Archivierung von Anfragen, Verdachtsanzeigen etc. –  und rechtliche Beratung der Ombudspersonen sowie der Mitglieder der Ständigen Kommission
  • Verfahrensbegleitung (Ombudspersonen und Mitglieder der Ständige Kommission)
  • Umsetzung der Verfahrensregeln und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Weiterleitung/Aufbereitung von für die Ombudsarbeit relevanten Informationen
  • Beratungen und Bearbeitung von Anfragen zu den Verfahrensregeln- und abläufen sowie zur guten wissenschaftlichen Praxis und Grundsätzen der Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Unabhängigkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Webseite, Artikel)
  • uniinterne und externe Vernetzung
  • Erstellung von Statistiken und Berichten
  • Erstellen von Informationsmaterialien (z. B. GWP, Nutzungsrechte, Umgang mit wissenschaftlichem Nachwuchs/Nachwuchsförderung)
  • Einberufung regelmäßiger Austauschtreffen (z.B. Klärung rechtlicher Fragen, Informationsaustausch)
  • Koordination/Umsetzung der Überarbeitung der GWP-Satzung zur Anpassung an den DFG-Kodex
Foto: Swen Reichhold

Maria Melms

Geschäftsstelle der Ombudskommission
Wächterstr. 30
04107 Leipzig
Tel.: +49 341 97-30234
ombudskommission@uni-leipzig.de

Theresa Schulz

Geschäftsstelle der Ombudskommission
Wächterstr. 30
04107 Leipzig
Tel.: +49 341 97-30234
ombudskommission@uni-leipzig.de


Geschäftsstelle der Ombudspersonen der Universität des Saarlandes

Aufgabenspektrum

  • Geschäftsstelle der Ombudspersonen und der Ständigen Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens
  • Geschäftsstelle der Kommission für die Ethik sicherheitsrelevanter Forschung
  • Inhaltliche und administrative Unterstützung der Ombudspersonen und der Kommissionen in der Ausübung ihrer Tätigkeiten
  • Koordination der Überarbeitung der Uni-internen Satzungen und Dienstblätter zur Anpassung an den DFG-Kodex
  • Uni-interne sowie nationale Vernetzung
  • Unterstützung der GWP-Vermittlung (Uni-interne Öffentlichkeitsarbeit der Ombudspersonen und der Kommissionen)
  • Vernetzung mit weiteren Beratungseinrichtungen der Universität (insb. Ethikkommissionen)

Dr. Verena Krenberger

Tel.: 0681 302-4418
ombudsstelle@uni-saarland.de

Dr. Theo Jäger

Tel.: 0681-302-58073
ombudsstelle@uni-saarland.de


Ombudsbüro der Technischen Universität München (TUM)

Aufgabenspektrum

  • allgemeine Unterstützung von Ombudspersonen und Ombudsgremium bei ihren Tätigkeiten 
  • Beratung zu GWP-Fragen und zu GWP-Verstößen 
  • administrative Bearbeitung, Dokumentation und Archivierung von Anfragen, Fällen und Ombudsverfahren 
  • Erstellung eines Jahresberichts an Senat und Hochschulleitung 
  • Sichtbarmachung des Ombudsbüros (GWP-Veranstaltungen, website) 
  • Initiierung von temporären AGs (z. B. AG Plagiate 2018 mit Empfehlung für die Hochschulleitung zur Einführung zentraler Plagiatssuchdienste) 
  • Vernetzung mit internen akademischen Konfliktberater*innen und weiteren internen Beratungsstellen (TUM Coaching, TUM Graduate Council, Forschungsförderung, Rechtsabteilung, Universitätsbibliothek etc.) 

Foto: © Astrid Eckert / TU Muenchen

Dipl. Geogr. Erika Schropp

Barer Str. 21, Raum 3519
80333 München
Tel.: +49 89 289 22078
ombudsperson@tum.de