Themenheft zur GWP der Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie

Die aktuelle Aufgabe der Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie (ZfBB Heft 6/2023) widmet sich der guten wissenschaftlichen Praxis. Die fünf Artikel zum Thema wurden von den Mitarbeiter:innen des Dialogforen-Projektes sowie dem Sprecher des Gremiums des Ombudsman für die Wissenschaft, Prof. Eric Steinhauer, verfasst.

Der erste Artikel „Gute wissenschaftliche Praxis und die Rolle der Hochschulbibliotheken“ von Eric Steinhauer stellt Bezüge zwischen dem DFG-Kodex und Bibliotheken, ihren Aufgaben und Dienstleistungen her. Dabei wird deutlich, dass Bibliotheken eine strukturelle Bedeutung für die Gewährleistung von GWP besitzen.

Im Aufsatz „Das Erkennen und Dokumentieren von Wissenschaftsplagiaten als Herausforderung“ wirft Felix Hagenström einen Blick auf einige Aspekte der Handhabung von Plagiaten. Die verzweigte Diskussion über den Umgang mit Plagiaten betrifft so Unterschiedliches wie terminologische und rechtliche Fragen, Präventions- und Sanktionsmaßnahmen, Originalitätsansprüche an wissenschaftliche Publikationen und disziplinspezifische Zitierkonventionen.

Der Beitrag von Nele ReegFaire Autorschaftspraktiken umsetzen – Wie Infrastrukturen in der Wissenschaft unterstützen können“ greift die Schwierigkeit, wissenschaftliche Autorschaft zu definieren, auf und illustriert, wie vor diesem Hintergrund Infrastrukturen in der Wissenschaft die Umsetzung von fairen Autorschaftspraktiken unterstützen können oder zum Teil gar erst ermöglichen.

Der Artikel „Wie Forschungsdatenmanagement und gute wissenschaftliche Praxis voneinander profitieren“ von Katrin Frisch arbeitet mit Blick auf verschiedene Formen des wissenschaftlichen Fehlverhaltens sowie häufige GWP-Konflikte im Umgang mit Daten die positive und mitunter auch präventive Wirkung von Forschungsdatenmanagement auf die wissenschaftliche Integrität heraus.

Der finale Aufsatz des Themenheftes „Textgenerierende KI und gute wissenschaftliche Praxis“ widmet sich dem viel diskutierten Thema der künstlichen Intelligenz. Gemeinsam verfasst von den drei Referent:innen der Dialogforen entstand der Artikel im Anschluss an einen Expert:innenworkshop zum Thema, der im Sommer 2023 im Rahmen des Dialogforen-Projekts des Ombudsman für die Wissenschaft durchgeführt wurde. Der Beitrag greift die im Workshop diskutierten Themen auf und bettet sie mit einem klaren Fokus auf die gute wissenschaftliche Praxis in den aktuellen Forschungsdiskurs ein.

Alle Beiträge sind im Open Access verfügbar. Das gesamte Heft der ZfBB mit den Artikeln zum Download finden Sie hier.

Foto von Erol Ahmed auf Unsplash